Skip to main content

Supply-Chain-Management

Wir bilden ein neues Co-Lab

An der Schnittstelle zwischen Lieferant und Kunde tut sich viel, und das hat derzeit unsere volle Aufmerksamkeit. Vor einigen Jahren haben wir unsere Schwesterfirma Certifeye gegründet, die auf die Anforderung von Dokumenten von Lieferanten spezialisiert ist. Dies umfasst Zertifikate, Fragebögen zur Beurteilung eines Lieferanten, Vertragsvereinbarungen usw. Certifeye verfolgt einen anderen Ansatz als ManualMaster, da es sich um eine Plattform handelt. Grundidee hinter dieser Funktionalität: „Wenn jeder seine eigene Arbeit macht, hat jeder wenig Arbeit.“

Dieser Gedanke ist leicht zu erklären. Man kann es mit LinkedIn vergleichen. Sich mit jemandem verbinden, und man hat das am besten gepflegte Adressbuch, das man sich vorstellen kann. Schließlich führt jeder die Änderungen selbst durch. Wenn man nach zehn Jahren jemanden für etwas braucht, kann man LinkedIn durchsuchen und sofort den neuesten Status dieser Person sehen, selbst wenn sie inzwischen dreimal den Job gewechselt hat. Diese Denkweise steckt auch hinter Certifeye. Ein Unternehmen erfasst seine eigenen Daten in der Plattform und gibt an, welche verknüpften Personen diese Daten einsehen können. Ein neues Zertifikat? Alle Ihre verbundenen Kunden werden sofort automatisch informiert und müssen nicht mehr anrufen oder eine E-Mail senden, um sich nach dem Dokument zu erkundigen.

Wir vermuteten im Voraus, dass sich die Wege der Schwestern ManualMaster und Certifeye kreuzen würden. Aufgrund des unterschiedlichen Ansatzes und der bewussten Entscheidung für den Schwerpunkt wollten wir jedoch zunächst prüfen, ob sich Certifeye unabhängig entwickeln kann. Das ist inzwischen der Fall. Im Bereich Blumen und Pflanzen sowie der Nahrungsmittelindustrie ist Certifeye heute nicht mehr wegzudenken. Durch den Anschluss von Zertifizierungsinstituten auf der Plattform lässt sich der Kreis schließen. Mit einem äußerst geringen Aufwand bietet dies einen umfassenden Einblick in die gesamte Handelskette in den Bereichen Qualität, Umwelt, Nachhaltigkeit und soziale Bedingungen. Die zuletzt realisierte Funktionalität ist die „öffentliche API“. Damit können Daten in die Basisverwaltung (ERP) einer Organisation eingespeist werden.

Jetzt ist es an der Zeit für die Integration. Wir sehen an der Schnittstelle zwischen Lieferant und Kunde noch mehr. Unter anderem die Chargenzertifizierung und Laborergebnisse. Solche Ergebnisse müssen mit den gestellten Anforderungen in Beziehung gesetzt werden können. Diese können jedoch je nach Kunde, Land oder Branche unterschiedlich sein. Genau das ist es, was Certifeye im Wesentlichen kann und tut. Gleichzeitig sehen wir die zunehmende Notwendigkeit einer Integration mit dem ManualMaster-Dashboard. Damit kann das gesamte Qualitätsmanagementsystem auf einen Blick transparent gemacht werden. Alle ausstehenden Aktionen, gewünschten Folgemaßnahmen usw. sind sofort verfügbar. Keine Sorge um verschiedene Anwendungen, sondern eine integrierte Nutzung der Leistung einer Plattform innerhalb der Leistung der ManualMaster-Anwendung.

Diese Entwicklung unterstützen wir gerne mit einem neuen Co-Lab. In einem Co-Lab sind bis zu 12 Teilnehmer willkommen, um sich mit uns Gedanken über neue Entwicklungen für unsere Software zu machen. Wir alle betrachten die bereits existierenden Co-Labs als sehr lehrreich für alle Teilnehmer und auch für uns. Beschäftigen Sie sich mit der Anforderung von Zertifikaten, dem Versenden von Fragebögen zur Bewertung Ihrer Lieferanten, der Bewertung von Laborergebnissen oder dem Ausstellen oder Anfordern von Chargenzertifikaten? Und sind Sie daran interessiert, Input zu liefern und damit Einfluss auszuüben? Am 22. April 2021 sind Sie zum ersten Co-Lab in diesem Bereich herzlich willkommen.

Anmeldung über info@manualmaster.com.

red wire mobile red wire small red wire big
X