Q-learning

Einführung 5. November 2020

Vom Qualitätssystem lernen. Wir nennen dies Q-Learning, eine Kombination aus Qualitätssystem und Lernsystem. Das Modell 70:20:10 beschreibt, wie effektives Lernen gestaltet werden kann und basiert auf der Prämisse, dass nicht das Lernen im Mittelpunkt steht, sondern die Leistung, die das Ergebnis dieses Lernens ist. Die Zahlen stellen drei Arten des Lernens dar: 70% lernt man „on the job“ (am Arbeitsplatz), 20% sind soziales Lernen, lernen von Kollegen / Experten (durch Anleitung und Fragenstellen), 10% sind formales Lernen, Lernen durch Studieren (Schulungen, Ausbildung und E-Learning).

Anhand dieses Prinzips hat ManualMaster Q-Learning entwickelt: vom Qualitätssystem lernen. Das Qualitätssystem bietet einen zentralen Ort, an dem Anweisungen, Formulare, Verfahren, Spezifikationen, Prozesse und Vereinbarungen zu finden sind. Hier stehen also alle Informationen zur Verfügung, die für die Ausführung der Arbeit erforderlich sind. Das Qualitätssystem steckt daher in den 70%, die man während der Arbeit lernt. ManualMaster bietet leistungsstarke Tools, beispielsweise indem ein neuer Mitarbeiter direkt getestet wird, nachdem er eine Verfahrensweise als gelesen und verstanden bestätigt hat. Experten zu bestimmten Themen werden bei der Suche oder dem Konsultieren von Informationen visuell dargestellt und über Matrizen wird sofort klar, wer welche Kompetenzen oder Qualifikationen hat. Intelligente Software, um das Lernen aus dem Qualitätssystem anzuregen, Tests durchzuführen und Ergebnisse transparent machen zu können. Die Integration von Lernen, Qualität, Sicherheit, Risikomanagement und kontinuierlicher Verbesserung ist eine wesentliche Stärke, die Ihnen Professionalität, Transparenz und Zeitersparnis bietet.

Die Kombination

Das Einhergehen von Qualitäts- und Lernsystem bietet im Großen und Ganzen drei Vorteile.

1 – Das Lernangebot (Video, Text und / oder Test) befindet sich am richtigen Ort, nämlich mitten im Qualitätssystem, wo der richtigen Person zur richtigen Zeit die einzig richtigen Informationen angezeigt werden.

2 – Bei der Arbeit mit Risikomanagement, Verbesserungsmaßnahmen, Abweichungen, Kontrollen, Prozessmanagement usw. ist es einfach, eine Brücke zu den Bereichen Schulung, Kompetenzen und Qualifikationen zu schlagen.

3 – Es wird angeregt, vom Qualitätsmanagementsystem aus zu denken und zu arbeiten. Dies macht es nicht mehr nur zu einem Tool für das ISO-Zertifikat oder zum Bestehen eines Audits, sondern zu einem Werkzeug, das zur kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter beiträgt.

Lesen, verstehen, testen

Neue oder geänderte Informationen im Qualitätsmanagementsystem können zum Lesen & Verstehen angeboten werden. Ein Mitarbeiter kann angeben, ob er die Informationen verstanden hat oder nicht. Kommentare werden automatisch an Kollegen weitergeleitet, so dass das gegenseitige Lernen angeregt wird. Nach der Gelesen und Verstanden-Bestätigung haben Sie (je nachdem, was bestätigt wurde) die Möglichkeit, Testfragen zu stellen. Die Ergebnisse des durchgeführten Tests sind sofort sichtbar. Die Informationen aus Ihrem Qualitätssystem sind direkt mit einem Lernprogramm verknüpft und bilden eine leistungsstarke Integration, mit der Sie schnell neue Anweisungen / Arbeitsmethoden usw. einüben können. Der Lernprozess ist sowohl effizient als auch effektiv.

Zusätzlich zu den Testfragen, die direkt mit Lesen & Verstehen verknüpft sind, können Sie einzelne Schulungen starten, Face-2-Face-Schulungen registrieren und zuvor erzielte Ergebnisse im System registrieren.

Experten

20% dessen, was Mitarbeiter lernen, geschieht im kollegialen Umfeld. Ein Vorgesetzter, Mitarbeiter oder Manager teilt sein Wissen. Wer ein Experte auf seinem Gebiet ist, hat viel zu teilen.

In ManualMaster kann jeder Benutzer angeben, über welche Expertise er verfügt. Darüber hinaus kann man als Experte mit einem Verfahren, einer Anweisung oder einem Prozess verknüpft werden. Auf diese Weise erkennen die Leser sofort, wer über ein bestimmtes Wissen in welchem Bereich verfügt. Der Wissensaustausch wird gefördert. Dies verhindert Fehler und bringt Ihren Geschäftsbetrieb auf ein höheres Qualitätsniveau.

Kompetenz und Qualifikation

Lesen & Verstehen, ausgefüllte Testfragen, Schulungen, Fachwissen, Zertifikate / Zeugnisse und Face-2-Face-Schulungen können im ManualMaster-System registriert werden. Im Profil kann ein Benutzer alle diese Informationen einsehen.

Matrizen zeigen, wer welche Kompetenzen und Qualifikationen hat. Sie können beispielsweise genau sehen, wer wann welchen Test mit welchem Ergebnis abgeschlossen hat und damit, ob jemand zur Ausführung einer Aufgabe berechtigt ist oder nicht. Sie müssen dies nicht mehr manuell aus mehreren Systemen erfassen und verarbeiten, sondern haben in Echtzeit einen Überblick über alle Kompetenzen und Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter.

Unsere Kunden

Geschichten aus der Praxis

Academy

Kontakt